Muskeln des Hundes


 


 

 
1 Oberlippenheber und Erweiterer des Nasenloches 20 Seitlicher Zehenstrecker
2 Kiefernasenmuskel 21 Äußerer Ellenbogenmuskel
3 Lippenschließmuskel 22 Innerer Ellenbogenmuskel
4 Backenmuskel 23 Langer Aufwärtszieher des Daumens
5 Äußerer Kaumuskel 24 Breiter Rückenmuskel
6 Jochmuskel 25 Tiefer Brustmuskel
7 Schläfenmuskel 26 Gerader Bauchmuskel
8 Brustzungenbeinmuskel 27 Äußerer schiefer Bauchmuskel
9 Niederzieher der Ohrmuschel 28 Mittlerer Gruppenmuskel
10 Brustbein - Kopfmuskel 29 Spanner der Schenkelfaszie
11 Schlüsselbein - Halsmuskel 30 Schneidermuskel
12 Schlüsselbein - Oberarmmuskel 31 Oberflächlicher Gruppenmuskel
13 Trapezmuskel 32 Zweiköpfiger Oberschenkelmuskel
14 Unterer gezahnter Muskel 33 Halbsehniger Muskel
15 Schulter - Halsmuskel 34 Forderer Schienbeinmuskel
16 Deltamuskel 35 Langer Zehenstrecker
17 Dreiköpfiger Muskel 36 Langer Wadenbeinmuskel
18 Äußerer Speichenmuskel 37 Tiefer Zehenbeuger
19 Gemeinsamer Zehenstrecker 38 Fersensehnenstrang


Die Bewegung der Gelenke, erfolgt durch die Einwirkung der Muskeln. Jeder Muskel besitzt
einen Ursprungsbereich, der oberhalb des Gelenkes liegt sowie einen Ansatz unterhalb des
Gelenkes. Wird jetzt der Muskel durch einen Nervenreiz veranlaßt sich zusammenzuziehen,
so verkürzt er sich. Da zwischen Ursprung und Ansatz das Gelenk liegt, können die Knochen
bei der Verkürzung bewegt werden. Als wesentliche Wirkungsgruppen unterscheidet man
unter den Muskeln nach ihrer Funktion:
Beuger, Strecker und Dreher. Die Wirkungsweise eines Muskels hängt immer von der Lage
seines Ursprungs und Ansatzes ab.



grafische Bearbeitung / Hans-Peter Rüth

Kontakt:
Manuela Bortel
Lanferbruchstr. 3

 

45899 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 584090

 

email: info(at)sutumer-grund.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Manuela Bortel